Der Sappie

/Sappie – der Allzweckhelfer

Sappie – der Allzweckhelfer

Mit einem Schlag das Holz im Griff

Oft unterschätzt, aber dennoch schwer wegzudenken ist der Sappie als verlängerter Arm für Arbeiten mit Holz.

Der Sappie ist besonders für Holzarbeiten ein nützliches Mehrzweckgerät. Vereinfacht gesagt ist er eine Kombination aus Hammer und Wendehaken – quasi ein verlängerter Arm oder Handgriff für Holzstücke.

Je nach Anwendungsgebiet ist er in verschiedenen Ausführungen und Längen erhältlich – seine Form ist jedoch immer gleich, denn sie spielt eine wesentliche Rolle. Ein Sappie besteht aus einer leicht gekrümmten Stahlspitze, die in einem Winkel von ca. 120° am Stiel befestigt ist und auf der Rückseite zu einem flachen Schlagstück ausgearbeitet wird. Der kleine Helfer erleichtert die unterschiedlichsten Aufgaben: Durch die Verlängerung der eigenen „Anpackfläche“ verringern bzw. erleichtern Sappies das Rücken, Umherziehen und auf den Spalter legen von Holzstücken. Ebenfalls verringert er den Krafteinsatz um kleinere Holzstücke anzuheben und mit der Hand zu packen, da sich der Benutzer nicht so tief bücken muss und sie mit der Sappie anheben kann. Auch beim Zurechtsägen von Hölzern kann durch die Hebelwirkung des Sappies das Holz um ein paar Zentimeter angehoben werden, damit der zweite Mann beim Sägen nicht mit der Motorsäge in den Boden oder Waldweg kommt.

Mit einem Schlag alles im Griff
So nützlich der Sappie ist, so einfach ist er zu benutzen: Einfach die Spitze in das Holz schlagen und man hat das Holz im Griff. So kann ein liegender Stamm mit einer eingeschlagenen Spitze gezogen werden oder angehoben bzw. gewendet werden, indem die Spitze unter den Stamm geschlagen wird. Durch anschließendes Vorwärts-Drücken, wird der Sappie anschließend einfach wieder gelöst.

Bei der Anwendung ist jedoch darauf zu achten, dass mit der Sappie im Spreizschritt gearbeitet wird und er vertikal ins Holz geschlagen wird, damit es nicht zu Verletzungen kommt, falls man vom Holz abrutscht, wenn der Schlag auf den Körper gerichtet ist. Ebenfalls darf nie das Gewicht des bewegten Holzes unterschätzt werden, auch wenn es durch die starke Hebelwirkung enorm reduziert wird. Besonders hängengebliebene Stämme sollten deshalb nicht mit der Sappie, sondern stattdessen mit einer Seilwende herabgezogen werden.

Da zum Eintreiben in das Holz bereits ein leichter Schlag ausreicht und nicht über Kopf ausgeholt werden muss, ist der Sappie selbst ein Werkzeug mit geringer Verletzungsgefahr.

Vielfältige Sappie-Variationen

Klassische Sappie

Art.Nr.: 0583

Hand-Sappie

Art.Nr.: 0581

Sappie-Doppelkeilspaltaxt

Art.Nr.: 0592

Sappie-Holzaxt

Art.Nr.: 0594

Weitere Artikel

  • spaltkeil krumpholz

Spaltkeile für hartes Holz

Sobald die Spaltaxt an ihre Grenzen kommt, sorgen Spaltkeile und Spalthämmer für handliche Holzscheite.

  • krumpholz holz spalten

Holz richtig spalten

Mit einigen Tipps, Tricks und den richtigen Werkzeugen geht die Spaltarbeit einfacher von der Hand.

SPORK – Revolution der Gartenarbeit

Das einzigartige Prinzip des SPORK kombiniert gleich eine Vielzahl an Gartenwerkzeugen in einem.

  • krumpholz_boden_gartentipps

Der Boden: Das A und O jeder Pflanze

Schöne Pflanzen und Wachstum in den Beeten – der gärtnerische Erfolg im Grünen hat einen gemeinsamen Nenner: den Boden.

2019-01-10T11:57:01+01:00