Krumpholz Werkzeuge erneut unter den großen Deutschen Marken

Zur Design-Gala in Berlin präsentiert der Rat für Formgebung »Die großen deutschen Marken 2021. #whatcounts.«

Frankfurt am Main, 25. September 2020 – Die achte Ausgabe der hochwertigen Publikationsreihe »Die großen deutschen Marken«, herausgegeben vom Rat für Formgebung, wurde am 24. September 2020 anlässlich der festlichen Design-Gala im Soho House Berlin präsentiert.

Die exklusive Gästeliste umfasste 60 Vertreter aus Industrie, Politik, Design und Kultur. Die nach einem strengen Hygienekonzept ausgerichtete Veranstaltung bot den Anwesenden ein Forum für Austausch und Netzwerken sowie die Möglichkeit, die Finalisten des German Design Award Newcomer 2021 kennenzulernen. Der dotierte Nachwuchspreis vernetzt seit Jahren erfolgreich junge Designer mit der Wirtschaft.

»Die globalen Megafragen – Klimawandel, globaler Wettbewerb um die Innovationsführerschaft in den Schlüsselindustrien, und nicht zuletzt die Folgen der Pandemie – verlangen nach disruptivem Potential, nach flexiblen Handlungsräumen und natürlich oftmals nach Mut«, umriss Lutz Dietzold, Geschäftsführer des Rat für Formgebung, die Herausfordeurngen für den deutschen Mittelstand. Erfolgreich gemeistert haben diese Herausforderungen die im Jahresband versammelten Marken, die aufzeigen, welche herausragenden Leistungen auf dem Gebiet von Design, Innovation und Markenführung in diesem Land erbracht werden. Jahr für Jahr präsentiert die Buchreihe dabei eine Evidenz: Wirtschaftlicher Erfolg und eine starke Marke gehören untrennbar zusammen.

Der Titel des diesjährigen Bands »#whatcounts« könnte aktueller nicht sein. Der Technologiewandel, aber auch die weltweite Corona-Pandemie bringen neue soziale, ökologische, kulturelle Fragestellungen mit sich. Die Logiken der wirtschaftlichen Welt ändern sich unterdessen in rasantem Tempo. Bestand garantiert da vor allem die Marke. »Mit der wachsenden Macht der datengetriebenen Wirtschaft wird die Kontrolle des eigenen Markenbildes und seiner konsistenten Inszenierung über alle Kontaktpunkte hinweg nicht eben einfacher«, beschreibt Lutz Dietzold die Herausforderungen, denen sich Markenlenker heute gegenüber sehen. »Die im diesjährigen Band versammelten Marken beweisen aber, dass es möglich und ein Abenteuer ist, das sich lohnt.«

Über die großen deutschen Marken
Die Geschichte des Rat für Formgebung ist die Geschichte seiner Mitgliedsunternehmen und somit die Geschichte der Designkultur in Deutschland. In seiner Reihe »Die großen deutschen Marken« präsentiert er seit 2013 herausragende deutsche Markenunternehmen. Ob gestalterischer Meilenstein der Designkultur oder herausragend durch eine besondere Innovation: »Die großen deutschen Marken« spiegeln die gesamte Bandbreite der deutschen Industrie wider. Beiträge von Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, und Bundesminister des Auswärtigen, Heiko Maas, und dem Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Prof. Dieter Kempf, unterstreichen die Relevanz von Design und strategischer Markenführung für den weltweiten Erfolg deutscher Unternehmen.

Über den Rat für Formgebung
Der Rat für Formgebung agiert seit 1953 als weltweit führendes Kompetenzzentrum für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design, Marke und Innovation. Mit internationalen Angeboten, Nachwuchsförderungen und Mitgliedschaften ist er Teil der globalen Design-Community und trägt seit jeher dazu bei, Austausch und Netzwerke weltweit zu etablieren. Durch Events, Kongresse, Wettbewerbe, Jurysitzungen und Expertenkreise vernetzt der Rat für Formgebung seine Mitglieder und zahlreiche weitere internationale Design- und Markenexperten, fördert den Diskurs und liefert wichtige Impulse für die globale Wirtschaft. Seinem Mitgliederkreis gehören aktuell mehr als 340 Unternehmen an.

2020-09-29T10:25:25+02:00