Bayerische Rundschau: Heiße Eisen im Feuer

Es ist sozusagen die Königsklasse der deutschen Wirtschaft: Adidas und Zewa gehören dazu, Märklin und WMF, 4711 und Persil, BMW und Nivea – und seit kurzem taucht der Name Krumpholz in der illustren wie namhaften Liste auf. Der Werkzeughersteller aus Grafengehaig ist jüngst als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet worden.

 

„Hier klopft der Chef persönlich: Dank traditioneller Schmiedekunst und der hochwertigen Verarbeitung werden die Werkzeuge des Familienbetriebs von Claus Krumpholz aus Grafengehaig in aller Welt geschätzt.“

 

Den gesamten Artikel können Sie sich unter dem nachfolgenden Link als PDF herunterladen.

2018-05-08T16:44:11+00:00